Die Suche nach geeigneten Schulen für unser Programm gestaltete sich zuerst schwierig:
Welche Schule passt zu uns? Wo finden wir Schüler*innen, die Interesse haben? Wen sprechen wir an? Die Schulleitung, Sozialarbeiter*innen oder das Sekretariat?

In dem Drunter-und-Drüber der Corona-Maßnahmen im Sommer 2020 hatten viele Schulen sowieso schon genug Neues umzusetzen und dann kamen auch noch die Sommerferien… Was ein Glück also, dass der Zeitungsartikel im Weser-Kurier uns weitere Aufmerksamkeit verschafft hat. Da kamen die Schulen fast von allein! Jetzt sind wir sehr froh über unsere beiden Partnerschulen: die Wilhelm-Olbers-Oberschule in Hemelingen und die Oberschule an der Koblenzer Straße in Tenever.

Die nächste Aufgabe hieß nun: Lehrer*innen wie Schüler*innen von uns zu überzeugen! Das hat unter anderem Katharina aus dem Mentoring-Team übernommen (wie ihr im Bild sehen könnt).

Und was ein Glück: Es haben sich interessierte Schüler*innen gefunden und 2020 sind wir mit einer Kohorte von 13 Mentoring-Paaren gestartet!