Als Mentorin steht man im regelmäßigen Kontakt mit seiner*seinem Mentee und unterstützt sie*ihn bei allen Fragen. Diese können sich z.B. auf familiäre, persönliche oder schulische Probleme beziehen. Vor allem begleitet man seine*n Mentee aber im schulischen bzw. beruflichen Werdegang, z.B. durch die Motivation zum Schulabschluss, dem Besuch einer weiterführenden Schule oder durch Hilfestellung bei der Ausbildungssuche. Die Treffen zu zweit können ganz individuell gestaltet werden. Je nachdem, was zu euch passt, könnt ihr einfach nur quatschen, spazieren gehen, gemeinsam essen, Sport treiben, ins Kino gehen, etc. Auch Gruppenaktivitäten mit anderen Mentoring-Paaren sind möglich und werden regelmäßig vom Verein organisiert. Das Mentoring-Programm läuft zunächst über ein Jahr und kann dann auf ein zweites, optionales Jahr verlängert werden.

Du kannst dir vorstellen, dich ab dem Wintersemester ehrenamtlich als Mentor*in bei uns zu engagieren? Schreib uns gerne eine Nachricht für weitere Informationen oder um dich anzumelden!