Der Zugang zu Bildung und die damit verbundenen späteren Ausbildungs- und Berufschancen hängen in Deutschland immer noch stark mit der Herkunft zusammen. Dabei kann man Unterschiede nicht nur zwischen verschiedenen Städten, sondern sogar zwischen verschiedenen Stadtteilen festmachen.

Für unseren Standort Bremen bedeutet das, dass im Bremer Ortsteilatlas Oberneuland zum Beispiel eine Abiturient*innen-Quote von 63,2 Prozent hat. Währenddessen haben 2019 in Gröpelingen nur 19,2 Prozent der 17 bis 21-Jährigen eine Hochschulreife.
(Quelle: Statistisches Landesamt Bremen)

Auch zeigt die aktuellste PISA-Studie (eine internationale Untersuchung, die im Abstand von 3 Jahren die Leistungen von Schüler*innen im Lesen, Mathematik und den Naturwissenschaften untersucht, angeleitet von der OECD), dass der Zusammenhang zwischen schulischen Leistungen und dem sogenannten sozio-ökonomischen Status der Eltern wächst. Finanziell und sozial privilegierte Schüler*innen schneiden also im Durchschnitt in der Schule besser ab.

Zudem stellt die Studie fest, dass Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern größere Ausstattungs- und Personalmängel hat und außerdem besonders Schulen in sozialkritischen Lagen davon betroffen sind.
(Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung)

Eine Studie im Hochschulbildungsreport 2020 zeigt außerdem, dass nur 21 von 100 Nichtakademikerkindern ein Studium anfangen, während 74 von 100 Akademiker-kindern den Weg ins Studium wählen. Noch größer wird der Unterschied im anschließenden Masterstudium, das nur 8 von 100 Nichtakademikerkindern abschließen – im Vergleich zu 45 von 100 Akademikerkindern. Dieser Unterschied zeigt nochmal deutlich, welchen Einfluss die soziale Herkunft eines Kindes auf dessen Bildungschancen und berufliche Zukunft hat.
(Quelle: Hochschulbildungsreport 2020)

Wir finden, jeder sollte die gleichen Chancen haben – egal, woher man kommt.

Klar ist, dass sich das deutsche Schulsystem verändern muss, um dieser Bildungs-ungerechtigkeit entgegenzuwirken. Bis zur Chancengleichheit ist es aber noch ein weiter Weg.

ROCK YOUR LIFE! leistet schon jetzt einen Beitrag dazu! Du möchtest herausfinden, wie? Dann schau dich doch mal HIER um!

 

 

Photo by Jess Bailey on Unsplash